5 Tipps: So starten Sie fit in den Frühling

Von anona 6 Monaten
joggende junge Frau im Wald

Endlich ist der Frühling da! Helle Sonnenstrahlen kitzeln uns wach und munteres Vogelgezwitscher versüßt den Start in den Tag. Bei so viel Neuem sprühen wir förmlich vor Energie: Mit unseren Tipps starten Sie fit in den Frühling.

Tipp 1: Reinigen Sie Ihren Körper und verzichten Sie

Gerade ist Fastenzeit. Wir propagieren jedoch keinen kasteienden Verzicht. Vielmehr wollen wir Sie zum Nachdenken anregen: Sind auch Sie ein Zuckergetriebener? Oder kommen Sie erst so richtig in den Tag nach zwei Tassen Kaffee? Dann gönnen Sie doch Ihrem Körper eine kleine Auszeit und Reinigung von diesen Abhängigkeiten. Setzen Sie sich kleine Ziele, etwa: eine Woche ohne Zucker oder Tee statt Kaffee auf dem Frühstückstisch. Es hilft, gewohnte Situationen in denen Sie auf Ihre „Droge“ zurückgreifen, zu durchbrechen.

Tipp: In unserem Blogbeitrag erfahren Sie, welche Alternativen es zu Zucker gibt.

Tipp 2: Füllen Sie Ihren Vitaminspeicher auf

Auf dem Wochenmarkt und im Supermarkt gibt es endlich wieder frisches und knackiges Obst und Gemüse: die beste Voraussetzung für eine gute Gesundheit. Apfel, Lauch und Co. halten lange satt und beugen so Übergewicht vor. Außerdem bekämpfen die enthaltenen Antioxidantien freie Radikale und schützen uns vor Zellschäden.

Einkaufstipp: Diese Vitaminlieferanten können Sie im Frühling regional kaufen: Bärlauch, Karotten, Lauch, rote Beete, Rucola, Spinat, Apfel, Feldsalat, Spargel.

Starten Sie gesund und lecker in den Tag mit einem guten Frühstück. Wie wäre zum Beispiel eine bunte Smoothie-Bowl aus frischen Früchten? Weitere Tipps für ein gesundes Frühstück finden Sie hier. Sprossen sind ebenfalls ein wunderbares Lebensmittel für das Frühjahr, denn sie liefern viele Nährstoffe und sind dabei leicht verdaulich. Kombinieren Sie zum Beispiel Linsensprossen, Alfalfasprossen oder Brokkolisprossen mit Avocado, Olivenöl und einer frisch gepressten Zitrone.

Tipp 3: Werden Sie leistungsstark mit Fitnessnahrung

Mit Fitnessnahrung bringen Sie Ihren Körper in Topform. Spezielle Müslis, Shakes und Riegel sind an die besonderen Ansprüche einer gesunden Ernährung angepasst und steigern deutlich Ihr Wohlbefinden. Durch den optimalen Nährstoffmix bietet Fitnessnahrung eine ideale Basis, um sich fitter und gleichzeitig stressresistenter zu fühlen.

Tipp 4: Schützen Sie Ihre empfindliche Frühjahrshaut

Auch wenn die ersten Sonnenstrahlen locken und die Temperaturen noch nicht die 20°-Marke knacken: Unterschätzen Sie die Stärke der Sonnenstrahlung nicht. Achten Sie auf einen ausreichenden Sonnenschutz – nicht nur für Ihre Haut, sondern auch für Ihre Augen. Denn die ungewohnte Helligkeit strengt die Pupillen an. Neben der Sonnencreme sollte daher eine zertifizierte Sonnenbrille zu Ihrem Pflichtprogramm gehören.

Tipp 5: Bekämpfen Sie Frühjahrsmüdigkeit mit Bewegung

Die dunklen Wintertage stecken noch in unserem Körper – vielmehr in unserem Blut. Denn hier ist die Konzentration des Schlafhormons Melatonin noch immer sehr hoch. Im Gegensatz ist das Glückshormon Serotonin noch eher gering vorhanden. Hier schafft aber Bewegung an frischer Luft Abhilfe und behebt das Ungleichgewicht der Hormone. Lassen Sie das Auto stehen und die Straßenbahn links liegen. Schwingen Sie sich auf Ihr Rad, joggen Sie los oder bewegen Sie Ihren ganzen Körper beim Yoga durch. So bringen Sie Ihren Frühlingselan in alle Körperzellen.

Kategorien:
  Gesundheit, Wohlbefinden
this post wurde geteilt 0 times
 000