Duales Studium – anona ist Praxispartner!

anonaVon anona 1 Monat Keine Kommentare

Die Berufsakademie Sachsen bietet an der Staatlichen Studienakademie Riesa den Bachelorstudiengang Labor und Verfahrenstechnik an – anona ist Praxispartner für die Studienrichtung Biotechnologie. Über Voraussetzungen, Inhalte und Berufsfelder für Absolventen informieren wir Sie hier.

Biotechnologie Labor und Verfahrenstechnik

Der Studiengang Biotechnologie Labor und Verfahrenstechnik ist als sogenanntes duales Studium angelegt: Dies bedeutet, dass die Hälfte der dreijährigen Regelstudienzeit für die theoretische Ausbildung an der Staatlichen Studienakademie Riesa aufgewendet wird, die andere Hälfte für die praktische Ausbildung in einem Unternehmen, das sich als Praxispartner qualifiziert hat – wir freuen uns, dass anona dazu gehört. In den anona-Werken in Colditz können Studierende ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse vertiefen und praktisches Wissen erwerben – in bester Arbeitsatmosphäre! Zudem bietet die gezielte Ausbildung im internationalen Wachstumsmarkt „Food“ optimale Zukunftsperspektiven. Alles gute Gründe, sich für ein duales Studium mit dem verlässlichen Partner anona zu entscheiden!

Studieninhalte

Die Fachrichtung Biotechnologie beschäftigt sich insbesondere mit der Anwendung von Wissenschaft und Technik auf lebende Organismen – hier wird interdisziplinär und anwendungsorientiert gearbeitet. Alle Studierenden des Studiengangs Labor und Verfahrenstechnik erwerben während der theoretischen Ausbildung fundierte und anwendungsbereite Kenntnisse in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften, Ingenieurtechnik, Recht, Betriebswirtschaft, sowie in Mess- und Analysetechnik. In der speziellen Studienrichtung Biotechnologie wird zudem Wissen aus den Fachgebieten Mikrobiologie, Biochemie, Molekularbiologie, Gentechnik, technische Chemie und Verfahrenstechnik vermittelt. Alle diese theoretischen Grundlagen gilt es, in der Zeit der praktischen Ausbildung bei anona anzuwenden und zu vertiefen. Ausführliche Informationen zum inhaltlichen Konzept und den Qualifikationszielen des Studiengangs finden Sie hier zum Download.

Zulassungsvoraussetzungen

Wer zum Studium zugelassen werden möchte, braucht entweder die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife, eine vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder muss die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt haben. Bewerber mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung können sich auch durch das Bestehen einer Zugangsprüfung für den Studiengang qualifizieren. Zusätzliche Voraussetzung ist, dass vor Studienbeginn ein Ausbildungsvertrag mit einem anerkannten Praxispartner besteht. Natürlich muss man aber nicht nur Formalia erfüllen, sondern sollte sich auch für die Studien- und Praxisinhalte begeistern und sie verstehen können: Naturwissenschaftliches Interesse, insbesondere für Chemie, Physik und Biologie, sowie Verständnis und Begeisterung für technologische Anwendungen und Prozesse sind deshalb dringend nötig, um den Studiengang erfolgreich absolvieren zu können. Nach dem Bachelorstudium können die Absolventen sich entweder für einen weiterführenden Master entscheiden oder direkt in eines der vielfältigen und spannenden Berufsfelder einsteigen.

Berufsfelder und Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Der Vorteil des dualen Studiums liegt hierbei auf der Hand: Von Anfang an werden die Studierenden praxisgerecht und -nah ausgebildet und können Kontakte zu Unternehmen knüpfen – dies eröffnet ihnen beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Denkbare Arbeitgeber sind etwa Labore, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, produzierende Unternehmen, Dienstleistungsunternehmen, technische Überwachungsvereine und Behörden. Die Absolventen sind in der Lage, neue Verfahren, und zwar sowohl Methoden als auch Geräte, für Messungen und Analysen zu entwickeln und diese anzuwenden. Zudem können sie Technologien und Verfahren im Bereich der Biotechnologie planen, erstellen, durchführen und überwachen oder im Bereich Qualitätssicherung und Überwachung für die Sicherheit und den korrekten Ablauf von Produktion und Forschung im Bereich Biotechnologie sorgen. Das ganze auf dem internationalen Wachstumsmarkt der Lebensmittelindustrie – bessere Berufschancen kann man sich kaum vorstellen!
Wenn Sie sich für ein duales Studium beim anona interessieren, können Sie sich auf unserer Homepage im Bereich Karriere genauer informieren. Hier finden Sie außerdem Tipps und Informationen zur Bewerbung und Grundsätzliches zur Unternehmenskultur von anona – schauen Sie bei uns vorbei, es lohnt sich!

Kategorie:
  Karriere und Beruf
this post wurde geteilt 0 times
 000

Leave a Reply

Your email address will not be published.