Eis oder Getränk? Eisgetränke zum Selbermachen

anonaVon anona 2 Jahren Keine Kommentare

Was gibt es bei den warmen Temperaturen besseres als ein erfrischendes Getränk? Selbstgemacht mit frischen Zutaten sorgt es für die ideale Abkühlung an heißen Tagen.

Ob ein kühlender Eistee, ein fruchtiger Smoothie, eine prickelnde Limonade oder ein geeistes Slush – mit frischen Zutaten sind alle ein Genuss. Besonders im Sommer, wenn die Lust auf wärmende Getränke nachlässt. Mit der Vielfalt an reifen Früchten drängt sich kreatives Ausprobieren und Kombinieren geradezu auf.

Kalt statt heiß – Eistee

Statt sich an einer Tasse heißem Tee die Finger zu wärmen, lässt er sich bei sommerlichen Temperaturen in eine kühlende Variante umwandeln: Einfach den Tee abkühlen lassen und Eiswürfel hinzugeben. Süße Früchte wie Himbeeren, Melone, Pfirsisch oder Maracuja verleihen dem Eistee eine süße Note; für den Frischekick sorgen Pfefferminze, Zitronenmelisse oder andere Kräuter.

Smoothies für den puren Fruchtgenuss

Wer im Sommer nicht weiß, was sich mit den vielen reifen Früchten anfangen lässt, der wird beim Thema Smoothie garantiert fündig. Frisch püriert zu einem Smoothie lässt sich Obst und Gemüse mal anders genießen: Eisgekühlt und ansprechend serviert ist es eine abwechslungsreiche Erfrischung voller Vitamine. Dank seiner sättigenden Wirkung ersetzt es problemlos eine Zwischenmahlzeit.

Erfrischend-prickelnde Limonaden

An heißen Tagen sorgt eine sprudelnde Limonade für die ideale Abkühlung. Wer den vielen Zucker und die künstlichen Zusätze in handelsüblichen Limonaden umgehen möchte, macht sie einfach selbst: mit frischen Früchten, einem Schuss Zitrone, Minze und spritzigem Mineralwasser. Auch ein Schuss fruchtigen Sirups macht sich gut in dem kühlenden Trunk. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt – kombinieren Sie nach Lust und Laune Früchte, Kräuter, Gemüse und Sirupe und kreieren Sie sich ihr eigenes Sommergetränk.

Slush – Eis zum Trinken

Wem es nicht kalt genug sein kann, der findet in den halbgefrorenen Slush-Getränken den passenden Trinkgenuss. Sie bestehen aus nichts anderem als gefrorenem Zuckerwasser. Bei der Wahl des Süßungsmittels haben Sie freie Hand – ob Fruchtsaft, Sirup oder Konzentrat. Gemischt mit Wasser und in Eiswürfelbehältern für fünf bis zehn Stunden ins Gefrierfach, ergibt sich daraus die Basis für das Eisgetränk. Mit dem Mixer oder Eiscrusher zu Eisschnee zerkleinert – und fertig ist das selbstgemachte Slush. Für einen besonders fruchtigen Abschluss mixen Sie noch schnell frische Früchte unter – passend zum gewählten Süßungsmittel oder als weitere Geschmackskomponente.

Kategorie:
  Eisprodukte
this post wurde geteilt 0 times
 000

Leave a Reply

Your email address will not be published.