Für Nachhaltigkeit und Umweltschutz – anona ist RSPO-zertifiziert

anonaVon anona 2 Jahren Keine Kommentare

Palmöl ist das weltweit meist angebaute Pflanzenöl, noch vor Sojaöl, und die Nachfrage steigt. Vor allem die Lebensmittelindustrie nutzt Palmöl als Brat- und Frittierfett oder als Inhaltsstoff zum Beispiel für Margarine.
Auch die Produkte von anona enthalten Palmöl, aufgrund seiner vielen hervorragenden Eigenschaften. Um dem stetig wachsenden industriellen Verbrauch von Palmöl gerecht zu werden, muss auch die Produktion steigen. Das kann leider negative Folgen haben. Ölpalmen werden fast ausschließlich in Südostasien (Indonesien und Malaysia) angebaut – und dort werden kostbare Regenwaldflächen abgeholzt, um Platz für Palmölplantagen zu machen. Der RSPO, Roundtable on Sustainable Palm Oil, tritt dem entgegen.
Angeführt vom WWF und unterstützt von über 300 Unternehmen, Umweltschutzverbänden und anderen NGOs hat der „Runde Tisch“ Prinzipien und Kriterien festgelegt, die Palmöl-Produzenten und –Verarbeiter einhalten müssen, um nachhaltigen Anbau zu fördern und Umweltschäden zu vermeiden. Dazu zählen ein Transparenzgebot, verantwortliche Anbaumethoden, nachhaltige Wahrung der Bodenfruchtbarkeit, verantwortungsvolle Entwicklung neuer Anbaugebiete und die Berücksichtigung der Angestellten sowie betroffener Gemeinden. So soll nicht nur die Regenwaldrodung reduziert, sondern auch eine nachhaltige Industrie geschaffen und die Rückverfolgung des Öls bis zur Plantage gewährleistet werden.
anona ist seit dem 13. Dezember 2014 Mitglied des RSPO sowie seit dem 26. Januar 2015 Träger des RSPO-Zertifikats und trägt somit zum nachhaltigen Anbau von Palmöl bei. Wir verpflichten uns damit zur Einhaltung der Richtlinien, verwenden Öl von zertifizierten Produzenten und beteiligen uns aktiv an der Gestaltung neuer Wege zum Schutz der Umwelt. Nachhaltigkeit und Umweltschutz zählen seit jeher zu den wichtigsten Anliegen von anona. Mit dieser Zertifizierung möchten wir einen weiteren Beitrag zur Erhaltung der Regenwälder und zum Klimaschutz leisten.
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Kategorie:
  Aktuelles
this post wurde geteilt 0 times
 000

Leave a Reply

Your email address will not be published.